Die Gesunde Wirkung der Sonne auf uns Menschen

Bild zum Eintrag Die Gesunde Wirkung der Sonne auf uns Menschen
 Was macht die Sonne mit uns Menschen? Was sind die positiven Seiten der Sonnenstrahlen? Was können wir tun, wenn wir die Sonne meiden müssen?
 
Was machen wir insbesondere in den Wintermonaten, in denen wir ohnehin wenig Sonneneinstrahlung haben und wir, wenn die Sonne scheint, vielleicht nicht rausgehen können?
 
Fragen über Fragen…
 
Schon Sebastian Kneipp war der Meinung:

„Alles was wir brauchen, um gesund zu bleiben, hat uns die Natur reichlich geschenkt.“
So auch die Vitamine – insbesondere das Vitamin D! 

 

Das „Sonnenhormon“, Vitamin D, von der Sonne über die Augen gebildet, ist lebensnotwendig. Es hat eine Schlüsselfunktion für die Gesundheit und ist an vielen Regulierungsvorgängen in den menschlichen Körperzellen beteiligt.
 
Vitamin D trägt bei zu/r:
 
•   Erhaltung der Zähne
•   normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor
•   normalem Calciumspiegel
•   Erhaltung einer normalen Muskelfunktion
•   normalen Funktion des Immunsystems
•   Funktion bei der Zellteilung
•   Erhaltung der Knochen (Vitamin K ebenfalls)

Immer wieder lesen und hören wir, dass es in der Schweiz, Deutschland und den USA einen alarmierenden Mangel an Vitamin D bei der Bevölkerung gibt.
 
Das Bundesamt für Gesundheit aus der Schweiz, das Robert Koch Institut in Deutschland und ähnliche Stellen in den USA haben in den letzten Jahren Studienergebnisse veröffentlicht, die belegen, dass etwa die Hälfte der Bevölkerung unter einer bedenklich niedrigen Vitamin D (25-Hydroxy-Vitamin-D3) Konzentration im Blut leidet.
 
Die hohen Betroffenen-Zahlen sind umso bedenklicher, wenn man auf die die lange Liste an Krankheiten blickt, die von einem Vitamin D-Mangel ausgelöst oder verstärkt werden können.
 
Dazu gehören Infektanfälligkeit, Rachitis bei Kindern, Osteoporose bei Erwachsenen, Übergewicht, chronische Entzündungen, Diabetes, Herz-Kreislauf- und Autoimmunerkrankungen sowie psychiatrische  Probleme,  wie z. B. Depressionen oder Demenz.
 
Sonnenlicht in wohldosierten Mengen ist unverzichtbar, da es den Vitamin-D-Spiegel und damit unsere Vitalität auf einem hohen Level hält.
 
Der Körper kann Vitamin D über den Sommer ansparen und für den langen Winter speichern. Natürlich nur, wenn man dem Körper die Chance gibt, regelmäßig Sonne zu tanken.
Zugleich sollte auch unsere Nahrung ausreichend Vitamin D bieten. Die wichtigsten Vitamin D Lieferanten sind Mich, Milchprodukte und Fisch. Allerdings zeigen Untersuchungen, dass übliche Mengen dieser Lebensmittel, auch bei einer bewusst gesunden Ernährung, in der Regel nicht ausreichen um unsere Reserven voll aufzufüllen.  
 
Tipps zur richtigen Vitamin-D-Versorgung im Winter
 
Von Oktober bis März fehlt dem Körper die Sonne, um mit Hilfe der UVB-Strahlung Vitamin D zu synthetisieren.
 
Selbst wenn die Sonne im Winter scheint, steht sie zu tief für eine ausreichende UV-Strahlung, mit der die Haut die Vorstufe von Vitamin D bildet. Im Winter lebt ein gesunder Mensch daher von seinen Vitamin D-Vorräten im Fettgewebe.
 
Je länger der Winter dauert, desto eher schwindet dieser Vorrat. So werden womöglich auch Grippewellen gefördert, die überwiegend im Februar und im März entstehen.
 
Sie sehen: Es gibt viele gute Gründe, sich in den Wintermonaten mit einem hochwertigen Vitamin D-Präparat zu versorgen.
 
Wir im Inntaler Hof sind mit unseren großen und kleinen Kurpatienten so viel wie möglich in der freien Natur. Unser herrliches Außengelände ist hierzu perfekt. Darüber hinaus unterstützt unsere tägliche Mittagsruhe dieses Vorhaben.
Selbstverständlich versuchen wir so viele Anwendungen wie möglich im Freien abzuhalten. Beste Beispiele hierfür sind Nordic Walking, Kneippgüsse oder - bei angenehmen Temperaturen – auch Qi Gong.
Im Außengelände mit seinen 3 altersgerechten Spielplätzen spielen und toben insbesondere die Kinder, natürlich am Liebsten bei Sonnenschein.
 
Wir hoffen auf viele schöne sonnige Stunden in der kommenden Jahreszeit – so dass wir dem Vitamin-D möglichst wenig nachhelfen müssen. ;)