Die Brennnessel: Heil- und Lebensmittel in einem

 

"Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“

Sebastian Kneipp


Die 5 Elemente Ordnungs-, Bewegungs-, Ernährungs-, Heilpflanzen und Kräutertherapie sowie die bekannten Wasseranwendungen bilden die Grundlage der klassischen Naturheilverfahren und der ganzheitlichen Medizin.
Diese Grundlagen fließen in unsere Schwerpunktkur, in den täglichen Ablauf mit ein. Der „Kräuterpfarrer“ Sebastian Kneipp hat die Heilkraft von über 40 Pflanzen erforscht. „Ich habe die alten verlassenen und vergessenen Kräutlein wieder aufgesucht, habe ihre Heilkraft erprobt und manchen geheilt.“ Dank seiner Studien hat er uns Wertvolles hinterlassen, das wir Ihnen insbesondere im Rahmen unserer Schwerpunktkur "Kneipp modern - Gesundheit für die ganze Familie" gerne näherbringen wollen.

So stellen wir im Laufe der Zeit immer wieder besondere Pflanzen vor, die sozusagen in jedem Garten wächst, dieses Mal:

Die Brennnessel: Heil- und Lebensmittel in einem

Traditionelle Anwendungsgebiete gibt es für die Brennnessel viele. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass die Brennnessel Arthrose, Arthritis, Prostatabeschwerden und Blasenprobleme lindern sowie entzündliche Darmerkrankungen positiv beeinflussen kann. Die Samen der Brennnessel lassen sich als Vitalitätstonikum und gegen Haarausfall einsetzen und in Form der sogenannten Brennnesseljauche ersetzt die Pflanze Kunstdünger und Pestizide. Die Brennnessel eignet sich außerdem hervorragend als Lebensmittel – nicht nur aufgrund ihrer Fülle an Vitalstoffen, sondern auch wegen ihres fantastischen Geschmackes.
 

Anwendungsgebiete der Brennnessel:

  • Bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
  • Bei Arthritis
  • Bei Harnwegsinfekten
  • Zur Vorbeugung von Blasen- und Nierensteinen
  • Stärkt die Abwehrkraft besser als Echinacea
  • Senkt den Blutdruck
  • Ideal für Feinschmecker

Viele Tee- und Brennnessel-Liebhaber führen alljährlich 1 bis 2 Kuren durch. Der Tee wird dann über einen Zeitraum von 4 - höchstens 8 - Wochen eingesetzt.
Bei der Zubereitung des Brennnesseltees werden acht Teelöffel frische oder getrocknete Blätter mit einem Liter kochenden Wasser übergossen. Diesen Sud lässt man 10 Minuten ziehen und siebt mit einem feinen
Sieb die Blätter aus der Teezubereitung heraus.

Brennnesselblätter können auch ganz wunderbar in der Küchebei der Speisezubereitung ihren Einsatz finden. Im Salat, als Suppe oder auch als Pesto können sie auf den Tisch kommen.

Wir wünschen "Guten Appetit" !