Spendenübergabe an Mutter-Kind-Hilfswerk e.V.

Seit einigen Wochen läuft über das Mutter-Kind-Hilfswerk eine Spendenaktion für Vin Below, einem Jungen mit einem seltenen Gendefekt. Damit er eine Delfintherapie machen kann, benötigt die Familie viel Geld. Sehr gern unterstützen wir das Mutter-Kind-Hilfswerk e. V. mit einem Betrag.

Wir sind stolz darauf, einen Scheck in Höhe von 200,00 Euro an Nadine Espey, Vorstandsvorsitzende des Mutter-Kind-Hilfswerk e.V., für Vin Below überreichen zu können. Am 14.01.2020 erfolgte die Übergabe und brachte die Familie von Vin Below wieder ein Stück näher an die erhoffte Delfintherapie.

Vin und sein Zwillingsbruder Dean Below sind dreieinhalb Jahre alt. Während Dean kerngesund ist, wurde bei Vin ein Gendefekt diagnostiziert, den er mit nur zehn anderen Kindern in Deutschland und knapp 200 anderen Kindern weltweit teilt. Hinzu kommen eine Autismusstörung in Form des Asperger-Syndroms sowie eine Muskelhypertonie, die seine Muskeln spastisch verkrampft.

Durch die Diagnose änderte sich für die Familie einiges: Endlich kann die Krankenkasse gezielt Unterstützung anbieten. Was aber tatsächlich hilft und nötig ist, um Vin und seiner Familie den Alltag zu erleichtern, muss Familie Below selbst herausfinden. Bei ihrer Recherche ist Nicole Below auf eine Delfintherapie im türkischen Belek gestoßen. Die Krankenkassen bezuschussen oder übernehmen die Kosten für Delfintherapie nicht, da der medizinische Nutzen einer Tiertherapie mit Delfinen nicht nachgewiesen ist.

Mit unserer Spende möchten wir Vin und seine Familie ein Stückchen näher an die kostspielige Therapie bringen.